ZEITGENÖSSISCHE KUNST




Martin Spengler
Felix Rehfeld

Taktile Optik



Martin Spengler
4 mal "Ringturm" (Sollbruchstelle): Wellpappenrelief, mit Gesso bemalt, Graphit und Permanentmarker 60x40x12 cm, 2020




Felix Rehfeld
Ecke gelb-pink, zweiteilig, jeweils: Öl /Leinwand 180x240cm, 2011




INFO




Martin Spengler verwendet eine ungewöhnliche Technik mit einem ebenso ungewöhnlichen Material. Er stellt Reliefs aus Wellpappe her. Diese sind äußerst detailliert und zeigen Architekturansichten oder Menschenmassen.
Spengler schnitzt sich in langen Arbeitsschritten von oben nach unten durch sein Wellpappen Material, erarbeitet räumliche und sehr kleinteilige Modelle, die in einem letzten Arbeitsschritt weiß und schwarz gefasst werden. So entstehen faszinierende und auch irritierende Bild- und Raumskulpturen.
Felix Rehfeld ist realistischer Maler. Seine Motive entspringen der Landschaft, der Natur, öfter aber Farb- Raum- und Lichtspuren , die er durch Spiegelungen, Licht- und Glanzeffekte verändert, fotografiert, und dann in serielle Kleinformate oder großformatige Malerei überträgt.
Wir freuen uns, Ihnen eine in jeder Hinsicht spannungsgeladene und gut aufeinander bezogene Schau zweier sehr eigenständiger Künstlerfreunde zu präsentieren.


Felix Rehfeld
1981 geboren in Hadamar, Landkreis Limburg-Weilburg
1997-2000 Ausbildung zum Tischler
2002-2003 Studium der freien Kunst an der Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg
2003-2008 Studium der freien Kunst an der Hochschule für Künste Bremen bei Professorin Karin Kneffel
2007 Meisterschülerabschluss bei Professorin Karin Kneffel, Bremen
2008-2010 Diplom-Studium an der Akademie der Bildenden Künste München bei Professorin Karin Kneffel
2010-2016 Künstlerischer Mitarbeiter an der Akademie der Bildenden Künste München bei Professorin Karin Kneffel
Felix Rehfeld lebt und arbeitet in München.

Preise | Stipendien

  • 2005 Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes
  • 2007 Kunstpreis der Bremer Loge zum silbernen Schlüssel
  • 2010 Atelierförderprogramm der Landeshauptstadt München
  • 2014 Atelierförderprogramm der Landeshauptstadt München S. Spiegelberger Stiftung, Unikat VIII, Publikation Künstlermonographie

Martin Spengler
1974 geboren in Köln.
2003-2008 Studium der Malerei in Bremen (Klasse Karin Kneffel)
2006-2007 Erasmus Studienjahr an der Akademie der Bildenden Künste in Wien (Bildhauerei, Klasse Manfred Pernice),  
2008-2010 Studium der Malerei an der Akademie in München (Klasse Karin Kneffel),
zuletzt als Meisterschüler und Assistent.
Martin Spengler lebt und arbeitet in München.

Preise | Stipendien

  • 2017-2020 Atelierförderung München
  • 2013-2016 Bayerische Atelierförderung
  • 2011-2015 Atelierförderung München
  • Oktober 2009 Arbeitsstipendium in Griechenland mit anschließender Gruppenausstellung an der Akademie in Athen
  • 2006-2007 Erasmusstipendium, Akademie der bildenden Künste Wien
  • 2005-2010 Studienstipendiat Cusanuswerk 




nach oben