KULTURSOMMER
2016




Holzbildhauersymposium „Boote“

Thomas Diermann
P. Ariane Ehinger
CHC Geiselhart
Hermann Grüneberg
Ebba Kaynak
Thomas Putze


Thomas Diermann
Mäander, 2009
Eiche geflämmt, 42x50x31 cm







P. Ariane Ehinger
Albatros, 2013
Bronze, 65x60x15 cm



CHC Geiselhart
Großes Schiff, 2010-2016
Fichte farbig gefasst, H = 82 cm



Hermann Grüneberg
Krankenschwester, 2012
30 x 22 cm



Ebba Kaynak, Anemona Rudinensis, 2015, Eichenholz, 33x33x39



Thomas Putze, Affe mit Skulptur, 2009-2011, Birne, Metall, Tusche, 162x86x50




INFO




Der Kulturverein Zehntscheuer e.V. organisiert vom 12. – 16.09.2016 ein einwöchiges Holzbildhauersymposium.
Unter dem Titel "Boote" werden 6 Holzbildhauer im Schänzle unter freiem Himmel arbeiten.
Der ausgewählte Platz am Neckarufer soll gemäß der natürlichen Umgebung den Künstlern die Vorgabe machen, Objekte zum Thema "Boote" entstehen zu lassen.
Während der Entstehung der Objekte ist es möglich, den Künstlern zu begegnen, sie bei der Arbeit zu beobachten und Fragen zu stellen.
Parallel zum Symposium werden in Kooperation mit Schulen der Rottenburger Kernstadt Mini-workshops für Schüler stattfinden.
Nach Fertigstellung werden die Skulpturen der Bildhauer für etwa ein halbes Jahr entlang des Neckars aufgestellt.
Die feierliche Eröffnung findet im Rahmen des Neckarkongresses am 23.09.2016 um 16.30 Uhr statt.
Vorab werden vom 05.08. – 04.09.16  im Rahmen des Rottenburger Kultursommers bereits geschaffene Objekte der sechs beteiligten Künstler im Kulturzentrum Zehntscheuer ausgestellt.



nach oben