ZEITGENÖSSISCHE KUNST




Katalin Moldvay
Dorothee Schabert


Objekte-Zeichnungen-Klang


ZUSTÄNDE
(Stoff, Samt ausgestopft, Rentiergeweih, Gummi, Schnüre...)




NEBENWIRKUNGEN
(Stoff ausgestopft, Filz, Schaufensterpuppe)




Objekt aus der Serie ZUSTÄNDE
(Stoff ausgestopft, Karton)




ABLENKUNG
(Bodenobjekt, Holz, Schwemmholz, Stoff ausgestopft, Karton, Acrylfarbe




INFO





Klanginstallationen von Dorothee Schabert
Katalin Moldvay und Dorothee Schabert verknüpfen in dieser Ausstellung zwei künstlerische Ebenen. Katalin Moldvays Ausgangspunkt ist die zeichnerische Linie, die zu Objekten geformt in den Raum ausgreift. Mit Klanginstallationen aus vorgefundenem Klangmaterial verleiht Dorothee Schabert diesen Objekten eine zusätzliche Dimension. Zum Räumlichen gesellt sich das Zeitliche. Aus dieser Begegnung entstehen so tönende Körper oder körperhafte Töne.

Dorothee Schabert
Studium der Geschichte und der Germanistik an der Universität Freiburg, Musikstudium an der Hochschule der Künste Berlin, Tonmeisterin beim SWR in Baden-Baden seit 1987; kompositorische und klanginstallative Arbeiten, u.a. mit Musikern des SWR-Sinfonieorchesters.
Klanginstallationen zusammen mit Katalin Moldvay: u.a. Haus Reich, Baden-Baden 2004, Dampfbad Baden-Baden 2010, Orgelfabrik Karlsruhe-Durlach Mai 2012

Katalin Moldvay
geboren in Szatmárnémeti/ Satu Mare (Transylvania)

1976 - 1980

Studium an der Kunstakademie „Ion Andreescu“, Klausenburg

1981 - 1984

Bühnenbildnerin am Staatlichen Ungarischen Theater Szatmárnémeti

1984

Übersiedlung nach Baden-Baden

1988 - 1990

jährliche Lebens- und Arbeitsaufenthalte in Berg- und Wildnisgegenden im Nordwesten der USA -.
Realisierung einer Waldinstallation

1991

Arbeitsaufenthalt im lappländischen Gebirge und in Island Skalavik - verbunden mit Arbeit in der Natur

1993 - 2009

Arbeitsaufenthalte in den österreichischen Alpen

 

 

1994

Förderpreis zum Lovis Corinth Preis, Esslingen

2007

„Künstler in Baden-Baden“ Stadtpreis

2009

2.Preis der Jury, 18. Künstlermesse Karlsruhe

2010

Förderpreis forumkunst (Künstlerförderwettbewerb 2010)
des Regierungspräsidiums Karlsruhe


nach oben