ZEITGENÖSSISCHE KUNST



Josef Kirch

Das Totenhemd













"Das Totenhemd" (Münster Konstanz 2007)
Installation



INFO







Josef Kirch geboren 1931 in Jugoslawien ; nach dem Kunstudium in Stutt-gart und München, verbrachte er 5 Jahre in USA wo er Kunst und Kunstge-schichte lehrte.
1973, verbrachte er 20 Jahre in Köln wo er Kunst unterrichtete.
Anschliessend, lebte und arbeite er im Luberon, Provence.
Ab September 2006, kehrte er nach Deutschland, Bodensee, zurück.


Expositions
1970 Washington D.C., Deutsche Botschaft
1971 Washington D.C., Senning Gallery, INC.
1972 Washington D.C., Art-Barn and Washington Parc,
Happening: « Peace for Vietnam »
1974 Köln, Neumarkt der Künstler (Gruppenausstellung)
1984 Köln, Comedia Colonia,
Happening und Ausstellung: « Tod einer Ehe »
1984 Aachen – Stollberg, Burghausgallerie,
Happening und Ausstellung: « Tod einer Ehe »
1986 Köln, Comedia Colonia :
Happening: « Das Totenmahl »
1993 Limoges, « Frühling der Skulpturen »
(Gruppenausstellung)
1994 Apt, Artifice « Eros und Thanatos »
1995 Apt, Artifice « Das Tor » (Gruppenausstellung)
1996 Apt – Hamburg, Artifice « Souveränität »
(Installation)
1997 Apt, Artifice, « Irland » (Installation)
1997 Kassel, Sepulcral-Museum « Transformation »
(Installation)
1997 Avignon, « Frankreich – Japan »
Interpretation eines japanischen Gedichtes
(J. Gozo), (Installation)
1997 Lacoste, « Fahnenwald » (Installation)
1997 Apt, Artifice, « Ein Engel ging vorüber »
(Installation)
1999 Forcalquier, Le Garage Laurent:
« Habt keine Angst vor dem Wort Tod »
(Gruppenausstellung)
2001 Köln, Galerie Molkerei:
« Schlachtfeld & Klagemauer » (Installation)
2004 Viens, « Totenwald » (Installation)
2005 Forcalquier, Le Garage Laurent,
« Das Totenhemd » (Installation)
2007 Konstanz, Kreuzgang Münster
« Das Totenhemd » (Installation)


nach oben