ROTTENBURGER KONZERTE




SWR Vokalensemble




© SWR Vokalensemble





PROGRAMM





Veljö Tormis (1930–2017)


Drei Volkslieder


Maija Einfelde (*1939)


Three Poems by Fricis Barda


Andris Dzenitis (*1978)


Four Madrigals by E. E. Cummings für 8 Stimmen


Peteris Vasks (*1946)


Litene, Ballade für 12-stimmigen gemischten Chor


Arvo Pärt (*1935)


Dopo la Vittoria, piccola cantata per coro


Arvo Pärt (*1935)


I heard a voice für gemischten Chor a cappella


Justé Janulyté (*1982)


„Plonge“ für Violoncello und 12 Stimmen


Rytis Mažulis (*1961)


Canon solus für ChorCreed


INFO

SWR Vokalensemble
Der Rundfunkchor des SWR gehört zu den internationalen Spitzenensembles unter den Profichören. Seit siebzig Jahren widmet sich das Ensemble mit Leidenschaft und höchster sängerischer Kompetenz der exemplarischen Aufführung und Weiterentwicklung der Vokalmusik. Die instrumentale Klangkultur und die enorme stimmliche und stilistische Flexibilität der Sängerinnen und Sänger sind einzigartig und faszinieren nicht nur das Publikum in den internationalen Konzertsälen, sondern auch die Komponisten.
Seit 1946 hat der SWR jährlich mehrere Kompositionsaufträge für seinen Chor vergeben. Über 250 neue Chorwerke hat das Ensemble uraufgeführt und dabei häufig das Unmögliche möglich und das Undenkbare denkbar gemacht. Neben der zeitgenössischen Musik widmet sich das SWR Vokalensemble vor allem den anspruchsvollen Chorwerken der Romantik und der klassischen Moderne.
Künstlerischer Leiter ist seit 2003 Marcus Creed. Der Dirigent ist an der Südküste Englands geboren und aufgewachsen. Er begann sein Studium am King‘s College in Cambridge, wo er Gelegenheit hatte, im berühmten King’s College Choir zu singen. Weitere Studien führten ihn an die Christ Church in Oxford und die Guildhall School in London. Ab 1977 lebte Marcus Creed in Berlin. Stationen seiner Arbeit waren die Deutsche Oper Berlin, die Hochschule der Künste sowie die Gruppe Neue Musik und das Scharoun Ensemble. Von 1987 bis 2001 war Marcus Creed künstlerischer Leiter des RIASKammerchores und von 1998 bis 2016 folgte er einem Ruf auf eine Dirigierprofessur an der Musikhochschule Köln. Seit 2003 ist Marcus Creed künstlerischer Leiter des SWR Vokalensembles Stuttgart. Unter seiner Leitung wurde das SWR Vokalensemble für seine kammermusikalische Interpretationskultur und seine stilsicheren Interpretationen vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik, dem Echo-Klassik, dem Diapason d’Or, dem Choc de la Musique und dem Grand Prix du Disque.




nach oben
<<zurück