ROTTENBURGER SOMMERTHEATER

2004







01. - 17. Juli

Peter Turrini
"Der Tollste Tag"

LTT-Sommertheater
Inszenierung: Siegfried Bühr



SPIELTERMINE



1./2./3./4./8./9./10./11./14./15./16. und 17. Juli


20.30 Uhr

Spielort:

Forstfachhochschule, Schadenweiler Hof.


Zum Jubiläum 50 Jahre Fachhochschule Rottenburg - Hochschule für Forstwissenschaft im Schadenweilerhof.
Kulturverein Zehntscheuer e. V.
Rottenburg am Neckar und
Landestheater Württemberg-Hohenzollern
Tübingen Reutlingen (LTT)









INFO




Hochzeitstag für Figaro und Susanne!
Der Schlossverwalter und die Kammerzofe könnten ein junges Paar im Glück sein, wäre da nicht die Vorliebe des Grafen Almaviva für seine weiblichen Untergebenen. Alle Macht hinter sich und den intriganten Diener Bazillus an seiner Seite, ist ihm jedes Mittel recht, sich Susanne gefügig zu machen. Auf Figaro wiederum hat es Marcelline abgesehen. Die ältere Dame klagt ihr Recht auf eine Vermählung mit Figaro sogar vor dem Richter ein. Aber Figaro und Susanne verteidigen ihren Hochzeitsplan bis zum äußersten. Atemlos – Figaro hier, Figaro dort – schmieden sie Gegenintrigen, verabreden maskierte Rendezvous, verstecken gar noch verfolgte Liebhaber. Die Liebe entfaltet ihr revolutionäres Potential - und Figaro probt den Aufstand!

Figaros Hochzeit
DER TOLLSTE TAG basiert auf Pierre-Augustin Caron de Beaumarchaisx LE MARIAGE DE FIGARO (UA 1784). Für damalige Zeitgenossen war die Komödie, die von der Rebellion des Dienstpersonals erzählt, ein Skandal. Weltbekannt wurde sie durch die Oper von Wolfgang Amadeus Mozart (1786). Verdichtet und radikalisiert ist DER TOLLSTE TAG in der Fassung von Peter Turrini eine schlagkräftige und brandaktuelle Komödie. Der Region ist Turrini, einer der bedeutendsten lebenden Theaterautoren, durch seine Poetikdozentur im Winter 2003 in Tübingen bekannt.

Siegfried Bühr
Der Tübinger Regisseur ist dem LTT seit Jahren durch viele erfolgreiche Inszenierungen verbunden (zuletzt EINER FLOG ÜBER DAS KUCKUCKSNEST 2003/04). Auch für das Sommertheater bringt er besondere Erfahrungen mit. Seit 1993 waren seine Inszenierungen von Freilichtaufführungen des Theaters Lindenhof Highlights des Tübinger Sommertheaters (zuletzt EINE BAHNFAHRT...UND DER RAUM ENTSCHWINDET 1999, 2000).






<<zurück

nach oben


home